Vorhang selber nähen

Vorhang oder Gardinen mit Vorhangband selber nähen

Sie benötigen an Material für den Vorhang

  • Vorhangstoff
  • Breite des Stoffes: ca. doppelte bis dreifache Breite des Fensters, der Tür o.ä.
  • Vorhang-Band (Kräuselband) in der Breite des Stoffes.
  • Nähgarn

Länge des Vorhangstoffes berechnen

Saum 

Vorhang selber naehenRechnen Sie zur gewünschten fertigen Vorhanglänge noch ca. 20 cm für den Saum ein. Somit können Sie den Saum später "raus lassen" wenn Sie den Vorhang  für ein längeres Fenster verwenden wollen.

Zugaben für die obere Kante – Vorhangband

Rechnen Sie

  • + die Breite des Vorhangbandes
  • + 1 cm Oberkante, damit die Ösen später verdeckt werden
  • + mindestens 1,5 cm Nahtzugabe

der fertigen Länge zu. (Abb.1)

Tipps

Lassen Sie den Stoff bereits im Geschäft zuschneiden.

Gemusterte Stoffe: Lassen Sie den Stoff so zuschneiden, dass Sie einen Rapport haben, d.h. dass sich das Muster des 2. Vorhangs genau mit dem Muster des 1. Vorhanges trifft. (Abb. 2)

Vorhang Nähen

1. Seiten Kanten versäubern:

  • Bügeln Sie die seitlichen Kanten ca. 1,5 cm nach links um. Dies gilt, wenn die Seitenränder gleichzeitig die Webkanten sind. (Abb. 3)
  • Wenn der Stoff offene Kanten, also keine Web Kanten hat, bügeln Sie den Stoff nochmals um ca. 1,5 cm um.
  • Verfahren Sie so mit allen Seiten der Vorhänge.
  • Steppen Sie die Kante schmalkantig ab. (Abb. 3)

2. Vorhang abmessen, bzw. Säume abstecken

Saum

  • Messen Sie auf der rechten Stoffseite die Länge des Saumes und des Umschlags ab. (Abb. 4)
  • Achten Sie bei gemusterten Stoffen auf den Rapport.
  • In diesem Beispiel wurden 20 cm Saum zugaben berechnet.
  • Messen Sie also 15 cm (Saumbreite) und 5 cm Umschlag ab.
  • Kennzeichnen Sie beide Maße auf der rechten Stoffseite.

Saum für das Vorhang Band

  • Messen Sie auf der rechten Stoffseite die Länge des Saums und des Umschlags ab. (Abb. 5)
  • Achten Sie bei gemusterten Stoffen auf den Rapport.
  • In diesem Beispiel wurden 9 cm Saum zugaben berechnet, bei einem Vorhangband von 4 cm Breite.
  • Messen Sie also 5 cm (Saumbreite) und 4 cm Umschlag ab.
  • Kennzeichnen Sie beide Maße auf der rechten Stoffseite.

3. Saum nähen

  • Versäubern Sie den unteren Rand mit einem Zickzackstich oder mit einer Overlocknaht. (Abb. 5)
  • Stecken und Bügeln Sie den Umschlag nach links um. (Abb. 6)
  • Stecken und Bügeln Sie den Saum nach links um. (Abb. 7)
  • Steppen Sie den Saum knapp an der Kante ab. (Abb. 8)


4. Oberkante – Vorhang Band nähen

  • Stecken und bügeln Sie den Umschlag nach links um. (Abb. 6 - 7)
  • Stecken und bügeln Sie den Saum/Umschlag nochmals nach links um. (Abb. 9)
  • Schlagen Sie die Enden des Vorhangbandes nach links ein.
  • Stecken Sie das Vorhangband fest. (Abb. 10)
  • In diesem Fall ist der Saum breiter, da ich den Stoff nicht zerschneiden wollte. Stecken Sie das Vorhangband so auf, dass nach oben noch ca. 1 cm frei bleibt.
  • Steppen Sie das Vorhangband rundherum auf. (Abb. 11)

Kommentare

du könntest ein band für

du könntest ein band für "flämische falten"verwenden.gibts fertig zu kaufen.ist etwas stabiler und ca.8cm hoch.gezogen entstehen v-förmige falten und der stoff erhält einen schönen faitenwurf

Toll, danke für die Erklärung

Toll, danke für die Erklärung. Ich habe sowas noch nie gemacht und die erste Gardine ist schon fertig. Das Gardinenband war ein bißchen kniffelig, da es sich gewellt hat, habs trotzdem hinbekommen. Super erklärt von dir, vielen Dank. Für alle die zum ersten Mal eine Gardine nähen empfehle ich Stoff mit Streifen. Den hatte ich auch und ich konnte mich prima daran orientieren.

Neuen Kommentar schreiben

data-matched-content-rows-num="4,2" data-matched-content-columns-num="1,2"

Feste und Feiern