Deko Stern

Stern nähenSo nähen Sie einen Deko-Stern

Dieser Stern sieht nicht nur zur Weihnachtszeit gut aus.

Nähen Sie diesen Stern in vielen Farben und Größen. Auch die Form können Sie variieren, in dem Sie die Sternspitzen in unterschiedlichen Längen nähen, mal kurz, mal lang. Sie benötigen für den Stern nur wenig Stoff. Sehen Sie doch mal in Ihrer Restekiste nach.

Der kleine rot-weiße Stern wurde aus bedrucktem Baumwollstoff genäht. Der große gold-blaue Stern aus Pannesamt, wodurch die Spitzen etwas formbar werden.

Nähen Sie die Sterne mit einer Nähmaschine. Kleine Sterne können Sie auch mit Handstichen nähen.

Neben ihrer Grundausstattung benötigen Sie:

  • Stoff in unterschiedlichen Farben
  • Nähgarn, Schere, Stecknadeln
  • Knopf, Schnur, Nähnadel
  • Papier, Stift, Geodreieck, Zirkel für die Vorlage
  • Füllmaterial, zum Beispiel Watte

Und so geht´s

Vorlage erstellen

Hier sind Ihre Geometrie-Kenntnisse gefragt. Aber keine Angst, die Vorlage zu erstellen ist ganz einfach.

  • Für einen achteckigen Stern zeichnen Sie einen Kreis mit 16 Linien. Die einzelnen Linien haben einen Abstand von 22,5 Grad zueinander. (Abb. 1)
  • Zeichnen Sie jede zweite Spitze länger und verbinden Sie die Linien zu einem Stern. (Abb. 2)
  • Zeichnen Sie rund um den Stern, bzw. rund um eine Spitze ca. 1 cm Nahtzugaben ein. Schneiden Sie die Vorlage(n) aus.
Stern zeichnen
Abb. 1
Stern zeichnen
Abb. 2
Stern Schnittmuster

Stern nähen

  • Der Stern besteht aus 6 Strahlen. Nähen Sie zuerst eine Hälfte (3 Strahlen) des Sterns.
  • Legen Sie drei Spitzen in der richtigen/gewünschen Abfolge neben einander.
  • Nun die mittlere Spitze und eine äußere Spitze rechts auf rechts zusammen legen und nähen.

Strahlen des Sterns zusammen nähen

  • Spitzen aufklappen und die Nahtzugabe in die äußere Spitze bügeln.
  • Die dritte Spitze ebenso annähen und die Nahtzugabe nach außen bügeln.

Stern nähen

  • Nähen Sie dann die zweite Hälfte des Sterns.
  • Legen Sie beide Hälften rechts auf rechts aufeinander.
  • Schließen Sie die Mittelnaht.
  • Naht bügeln
  • Nähen Sie nun die Rückseite ebenso, falls Sie diese nicht in einem Stück zugeschnitten haben.

Stern nähen

 

  • Legen Sie die Vorderseite und die Rückseite des Sterns rechts auf rechts aufeinander.
  • Nähen Sie die Außenkanten zusammen. An den Ecken senken Sie die Nähnadel in den Stoff, heben den Nähfuß, drehen den Stoff, senken den Nähfuß wieder und nähen weiter.
  • Lassen Sie einen Schlitz zum Wenden und Füllen offen.
  • Nahtzugaben, besonders an den Spitzen und Ecken zurück schneiden.
  • Stern wenden, Ecken mit einer Nadel herausziehen und füllen.

Stern füllen

  • Schließen Sie den Schlitz mit einer Zaubernaht.
  • Nähen Sie den Knopf auf die Vorderseite des Sterns. Stechen Sie dazu im Mittelpunkt durch den Stern hindurch und ziehen Sie damit den Stern in der Mitte etwas zusammen.
  • Ziehen Sie die Schnur zum Aufhängen durch eine Spitze und verknoten Sie die Enden der Schlaufe.
  • Fertig!

Stern nähen

Neuen Kommentar schreiben

Das könnte Sie auch interessieren

data-matched-content-rows-num="4,2" data-matched-content-columns-num="1,2"

Neu! Dekokissen nähen

Kissen nähen, DekokissenDekokissen in frischen Farben

Es gibt Zeiten, da braucht das Wohnzimmer eine Veränderung. Das geht einfach mit eigenen Dekokissen.

Nähanleitung mit Zuschneideplan für ein Dekokissen mit Reißverschluss in der Größe 40 x 40 cm und 50 x 50 cm. >>> Bitte hier entlang <<<

Mobile selber machen

Mobile selber machenWolke und Regenbogen

Süßes Mobile für das Kinderzimmer. Schwierigkeitsgrad Mittel.

Hier gehts zur Nähanleitung und zum Schnittmuster zum Ausdrucken